Medienpädagogik in der Volksschule

Heute leben wir in einer mediatisierten Gesellschaft, in der viele Bereiche unseres täglichen Lebens durch Medien geprägt sind und wir uns Medien kaum aus unserem Alltag wegdenken können. Unser Tag beginnt mit dem Radiowecker am Morgen, der Zeitung am Frühstückstisch, dem Autoradio oder dem (zumeist ins Smartphone integrierten) mp3-Player auf dem Weg zur Arbeit oder zur Schule. Im Laufe des Tages nutzen wir diverse mobile (z.B. Smartphone, Tablet, Laptop, Zeitung, Bücher) und immobile (z.B. Standrechner) Endgeräte und Medien, um uns mit FreundInnen und KollegInnen auszutauschen bzw. zusammenzuarbeiten, um Termine zu koordinieren, um uns über das aktuelle Weltgeschehen oder das Wetter zu informieren, um zu recherchieren, einzukaufen oder uns einfach nur zu unterhalten. Und abends nutzen wir angefangen vom Buch, über das Fernsehen bis hin zum Internet wiederum unterschiedliche Medien, um uns von einem anstrengenden Arbeits- oder Schultag zu entspannen. Diese Entwicklung macht auch vor den Toren von Kindergärten und Volksschulen nicht halt. Für die pädagogische Praxis heißt dies, dass Medien nicht einfach so aus Bildungsinstitutionen verbannt werden können, denn, abgesehen davon, dass ein Kindergarten ohne Bilder(-bücher) oder eine Schule ohne Bücher, (Schau-)Bilder, Unterrichtsfilme und dergleichen nicht vorstellbar wären, sind Medien ein fixer Bestandteil unserer sozialen Realität. Auch in der Institution Schule ist es deshalb wichtig, eine kritisch-optimistische Sichtweise auf Medien einzunehmen, die es ermöglicht, eine positive Mediennutzung zu fördern und gleichzeitig präventiv potentiellen Risiken vorzubeugen.

Die Tagung „Medienpädagogik in der Volksschule“ diskutiert die (medien-)pädagogischen Herausforderungen der Informations- und Mediengesellschaft mit besonderem Fokus auf die Bedürfnisse von Grundschulkindern und zeigt auf, wie Medienpädagogik sinnvoll in die Volksschule integriert werden kann. Sie wendet sich nicht nur an Pädagoginnen und Pädagogen sondern auch an alle jene, die einen Einblick in das facettenreiche Spektrum medienpädagogischer Praxis erhalten wollen. Darüber hinaus werden auch zukünftige Entwicklungen zur Förderung von Medienkompetenz und informatischer Bildung in der Volksschule vorgestellt.